Wie ist die Stimmung im Land?

jalbers am 6. Dezember 2016 um 06:24

Ein Philosoph wandert durch Deutschland. Nicht auf Pilger- oder Premium-Wanderwegen, sondern in durchschnittliche Gegenden. Er betrachtet nicht nur die Landschaft, sondern sucht das Gespräch mit den verschiedensten Leuten.

Wie fühlt es sich an, zwischen Agrar-Wüsten und Fleischfabriken zu wandern? Kann man Heimweh entwickeln, ohne sich vom Fleck zu bewegen – weil sich so viel verändert hat? Wie sehen Bauern, Ärzte oder Künstler ihr Leben? Wie spiegelt sich die große Politik im Alltag?

Jürgen Wiebicke: „Zu Fuß durch ein nervöses Land“.

Schreiben Sie Ihren Kommentar, Ihre Meinung zur Sendung am Sonntag, 11. Dezember, um 9.04 Uhr!

 

„Grüne“ – die neue FDP?

jalbers am 30. November 2016 um 06:47

die-hoffnung-war-mal-gruen-claus-juergen-goepfert100_v-sr__169__900Um zu verstehen, was die Grünen heute treibt, muss man ihre Wurzeln und frühen Auseinandersetzungen kennen. Vieles begann mit den sogenannten 68ern, mit dem Kampf gegen Kriege und Diktaturen, mit dem Protest gegen Atomkraftwerke und die Startbahn West.

Was ist davon geblieben? Haben sich die Probleme erledigt? Wäre ein Festhalten an alten Formeln heute schädlich? Sind Umweltschutz und Pazifismus überholt? Sind die „Grünen“ heute eine etwas ökologischere FDP – in kulturellen Fragen linksliberal, in der Wirtschaftspolitik markt-liberal?

Claus-Jürgen Göpfert: „Die Hoffnung war mal grün. Aufstieg einer Partei – Das Frankfurter Modell“.

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 4. Dezember, um 9.04 Uhr!

Panikmache?

jalbers am 23. November 2016 um 06:32

schindler_panikmache100_v-sr__169__900Terroranschläge, Naturkatastrophen, nervöse „Märkte“ – eine Krise jagt die nächste. Kein Wunder, dass wir uns unsicher fühlen und an allen Ecken Gefahren wittern. Das ist höchst gefährlich: Ein Ausnahmezustand muss die Ausnahme bleiben, Dauerstress macht krank.

Müssten die Medien ihre Berichterstattung anders gewichten? Sollten wir uns regelmäßig ausklinken, die Medien abschalten? Werden wir verrückt gemacht oder machen wair das selbst? Wie lernen wir, Gefahren einzuordnen und zu gewichten?

Jörg Schindler: „Panikmache. Wie wir vor lauter Angst unser Leben verpassen“.

Schreiben Sie Ihren Kommentar, Ihre Meinung zur Sendung am Sonntag, 27.11., um 9.04 Uhr!

Moralische Pflicht oder „Helfersyndrom“?

jalbers am 14. November 2016 um 09:09

joachim-starbatty-neu-2016-privatWarum versucht Deutschland, zulasten seiner Steuerzahler den Euro zu retten, das Weltklima, die Flüchtlinge? Ist das ganz einfach anständig und christlich oder hat ein „Helfersyndrom“ viele Deutsche mit Frau Merkel an der Spitze befallen?

Zeigt diese Politik wenigstens positive Folgen bei denen, die gerettet werden sollen? Was bleibt, wenn die Grenzen des Möglichen überstrapaziert werden? Gibt es moralisch vertretbare Alternativen?

Wie geraten zwei konservative Marktwirtschaftler in Opposition zu Kanzlerin? Sind sie jetzt „rechtspopulistisch“?

Prof Joachim Starbatty (Buch geschrieben mit Prof. Hans-Olaf Henkel):

„Deutschland gehört auf die Couch. Warum Angela Merkel die Welt rettet und unser Land ruiniert“, Europaverlag, 19,90 €

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Veranstaltung und Sendung am Sonntag, 20.11., um 9.04 Uhr, direkt aus der Glückauf-Halle in Elversberg. Anrufe sind nicht möglich, aber Fragen im Saal.

Schadet oder informiert die Werbung?

jalbers am 8. November 2016 um 08:16

kreiss_werbung_nein_danke100_v-sr__169__900Werbe-Unterbrechungen, Plakate oder unerwünschte Mails können nerven, aber sind sie wirklich ein Problem?  Ärgerlich ist, dass wir alle die Werbung bezahlen, weil sie in die Preise der beworbenen Produkte eingeht.

Aber: Ist eine Marktwirtschaft ohne Werbung möglich? Wie können wichtige Informationen über verschiedene Angebote vermittelt werden? Wer finanziert Sendungen und Zeitungen, wenn die Werbung wegfallen würde?

Prof. Christian Kreiß: „Werbung – Nein Danke! Warum wir ohne Werbung viel besser leben könnten“

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, dem 13.11. um 9.04 Uhr!

Ist unsere Sicherheit in Gefahr?

jalbers am 2. November 2016 um 06:59

_wendt_deutschland_in_gefahr100_v-sr__169__900In zivilisierten Ländern verzichten die Bürger auf Faustrecht, Blutrache oder Selbstjustiz, weil Polizei und Justiz sie schützen. Dazu muss der Staat aber angemessen stark sein; die Polizei z.B. muss ebenso über ausreichend Personal verfügen wie die Rechtsprechung. Ein gutes Bildungssystem ist die beste Vorbeugung gegen zahlreiche Probleme.

Ist das alles in Gefahr? Haben staatliche Einrichtungen ihr Ansehen verloren? Werden wichtige Regeln und Gesetze nicht mehr durchgesetzt? Was ist sofort not-wendig?

Rainer Wendt: „Deutschland in Gefahr. Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt“.

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 6.11., um 9.04 Uhr!

Die Mittelschicht und ihre Diener

jalbers am 25. Oktober 2016 um 13:36

diener_bartmann_die_rueckkehr_der_diener100_v-sr__169__900

Wer, abgesehen von einigen Superreichen, „hält sich“ heute noch Personal? Man denkt an Butler und Kammerzofen – und fühlt sich nicht betroffen. Was aber ist mit der „Putzhilfe“, dem Gärtner, dem Lieferservice? Eine Dienstleistungsgesellschaft braucht auch Diener. Das muss nicht problematisch sein, wenn die Arbeitsbedingungen stimmen.

Droht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft mit rechtlosem Personal, das nur das Allernötigste hat, und reichen „Herrschaften“? Gibt es eine Parallelgesellschaft?

Christoph Bartmann: „Die Rückkehr der Diener. Das neue Bürgertum und sein Personal“.

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag 30.10., um 9.04 Uhr !

 

Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“.

Von neuen und alten Deutschen

jalbers am 17. Oktober 2016 um 08:12

Deutschland ist auf Einwanderung angewiesen, um seine demographischen Lücken zu schließen. Es fragt sich aber, welche Zuwanderer das Land voranbringen, bei wem eine Eingliederung sehr schwierig und kostspielig wird.

Wer sind die „neuen Deutschen“, die zu uns kommen? Werden auch Alteingesessene zu „neuen Deutschen“, wenn sich die Gesellschaft verändert? Wie viel Neuerungen verträgt eine Gesellschaft? Welche Zukunft wollen wir?

Prof. Herfried Münkler / Prof. Marina Münkler: „Die neuen Deutschen. Ein Land vor seiner Zukunft“.

Schreiben Sie Ihren Kommentar, Ihre meinung zur Sendung am Sonntag, 23.10., um 9.04 Uhr!

Wann schadet Sport?

jalbers am 12. Oktober 2016 um 07:25

bartens_verletzt_verkorkst_verzeizt100_v-sr__169__900Gerade für Kinder und Jugendliche ist Bewegung unverzichtbar, auch für die Entwicklung des Gehirns. Eltern haben deshalb Recht, wenn sie sportliche Aktivität unterstützen. Es fällt aber auf, dass es in Deutschland jährlich 1,5 Millionen Sportunfälle gibt. Sport kann auch zu bleibenden Schäden führen.

Schlägt hier das Leistungsdenken durch, eine Fixierung auf Wettkampf und Höchstleistung? Ist das Training methodische richtig, z.B. was Muskel-Aufbau, Dehnen und Aufwärmen betrifft? Worauf ist besonders bei Kindern zu achten?

Dr. med. Werner Bartens: „Verletzt, verkorkst, verheizt. Wie Sportvereine und Trainer unsere Kinder kaputt machen“.

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 16.10., um 9.04 Uhr!

Warum laufen Menschen Amok?

jalbers am 5. Oktober 2016 um 06:40

christoph_paulus-das_amok-puzzle100_v-sr__169__900Neben Terror-Anschlägen verbreiten auch Amokläufe ein Klima allgemeiner Angst. Niemand weiß, wo als nächstes etwas passieren wird.

Warum bringt jemand wahllos Leute um – und dann meistens sich selbst? Gibt es frühe Alarmzeichen, die ein Eingreifen ermöglichen? Kann man ein oder mehrere Täter-Profile erstellen? Sind die Täter „verrückt“, ist das Gehirn geschädigt? Ist ihre Psyche gestört, funktionieren soziale Kontakte nicht mehr? Ist das Puzzle so kompliziert, dass sich nichts verallgemeinern lässt?

Dr. Christoph Paulus: „Das Amok-Puzzle. Psychologische Erklärungsansätze und Täterprofile“.

Schreiben Sie Ihren Kommentar, Ihre Meinung zur Sendung am Sonntag, 9.10., um 9.04 Uhr!