Wie soll es weitergehen?

jalbers am 20. März 2017 um 06:45

Nach 38 Jahren als Redakteur und über 1 500 Moderationen von „Fragen an den Autor“ geht Jürgen Albers in Rente (er selbst sprich von „Halb-Pension“).

Wie hat er die Entwicklung des Sachbuch-Marktes erlebt? Welche Gesprächspartner haben ihn beeindruckt?

Wie entwickelte sich die „Fragen-an-den Autor“-„Familie“, ein Kreis treuer Hörer(innen), der im Internet diskutiert und auch weite Wege zu öffentlichen Veranstaltungen auf sich nimmt?

Wie geht es jetzt weiter?

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 26.3., um 9.04 Uhr!

Alles schon gesagt?

jalbers am 14. März 2017 um 06:51

Zu seinem 80. Geburtstag unterhält sich der Kabarettist Werner Schneyder mit sich selbst. Intelligente Menschen haben immer mindestens „zwei Seelen“ in ihrer Brust, so ist auch dieser Autor oft uneins mit sich:

„Welche Irrwege wollte man einmal gehen? Oder waren es keine?“ Haben die vielen Jahre auf der Bühne etwas bewirkt? Ist alles schon gesagt? Wie haben sich die Medien verändert? Welche politischen Meinungen sind nicht verhandelbar? Was denkt der Autor über Islamisten und linke Träumer?

Werner Schneyder: „Gespräch unter zwei Augen. Dialog eines Lebens“.

Wohlstand? Für wen?

jalbers am 9. März 2017 um 06:46

Unser Land fällt auseinander: Die Lebenswelten der Armen und der Wohlhabenden berühren sich kaum noch, man spricht (auch unter Deutschen) nicht mehr dieselbe Sprache, viele sind „abgehängt“.

Auch politisch gibt es eine Polarisierung: die offizielle Politik interessiert viele nicht mehr, es besteht die Gefahr, dass „irgendjemand“ unterstützt wird, Hauptsache, er gehört nicht zur Machtelite, zum „Establishment“.

Wie konnte sich eine Ideologie wie der Neoliberalismus durchsetzen? Warum verhält sich eine breite Mehrheit gegen ihre eigenen Interessen? Brauchen wir eine Umverteilung?

 

Ulrich Schneider: „Kein Wohlstand für alle? Wie sich Deutschland selber zerlegt und was wir dagegen tun können“.

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 12.3., um 9.04 Uhr!

 

 

Die Strenggläubigen

jalbers am 2. März 2017 um 06:31

Wen meinen wir, wenn wir von „islamischen Fundamentalisten“ sprechen? Hat islamistischer Terror „nichts mit Religion zu tun“ oder entstand er (zumindest auch) aus einer langen religiösen Tradition?

Welche Rolle spielen der Kampf um Rohstoffe und die Konflikte mit Israel? Haben die korrupten und repressiven Machteliten versagt? Fehlt dem Nahen Osten die Erfahrung des Westfälischen Friedens – mit der Herausbildung von weltlichen Staaten und Toleranzedikten? Wie kann es jetzt weitergehen?

Dr. Wilfried Buchta: „Die Strenggläubigen. Fundamentalismus und die Zukunft der islamischen Welt“.

Schreiben Sie Ihren Kommentar, Ihre Meinung zur Sendung am Sonntag, 5. März, um 9.04 Uhr!

 

Benelux – die kleine EU?

jalbers am 23. Februar 2017 um 06:25

Wir kennen die Abkürzung „Benelux“, aber kennen wir auch Belgien, die Niederlande und Luxemburg? Sind die drei Staaten ein einheitlicher Kulturraum? Empfinden die Bürger eine Zusammengehörigkeit?

Meist hören wir nur von den Problemen: Terror und Staatsversagen in Belgien, Rechts-Populismus in den Niederlanden, Steuer“vermeidung“ in Luxemburg. Wie läuft die Zusammenarbeit mit den angrenzenden deutschen Ländern, speziell mit dem Saarland?

Dr. Ute Schürings: „Benelux. Portrait einer Region“

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 26.2., um 9.04 Uhr!

Was ist (ge)recht?

jalbers am 16. Februar 2017 um 06:41

Dass Recht und Gerechtigkeit nicht dasselbe sind, hat sich langsam herumgesprochen. Dennoch haben Richter mit Fußballtrainern gemeinsam, dass alle besser wissen, was man hätte tun müssen.

Was hat der Kampf gegen Terror mit Krieg zu tun? Wie gehen wir mit Mördern und Sexualverbrechern um? Helfen strengere Gesetze? Wie bewegen wir uns zwischen Freiheit und Überwachung?

Prof. Dr. Thomas Fischer: „Im Recht. Einlassungen von Deutschlands bekanntestem Strafrichter“

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 19.2., um 9.04 Uhr!

 

Banken und Kriminalität

jalbers am 9. Februar 2017 um 06:50

Die Deutsche Bank steht in dem Verdacht, dass sie in ihren eigenen Reihen die Entstehung von Subkulturen zugelassen hat, deren kriminelle Energie und Schadensträchtigkeit das Leistungsspektrum jedweder Mafia-Organisation bei weitem übertreffen. Sie ist mit Sanktionen in Höhe von derzeit circa. 10 Milliarden Euro belastet.

Die gegen die Deutsche Bank erhobenen Vorwürfe betreffen auch das „Herzstück“ der Organisierten Kriminalität: Geldwäsche. Wie konnte es dazu kommen? Haben die Aufsichtsbehörden versagt? Wer rettet die Bank im Schadensfall?

Dr. Wolfgang Hetzer: „Ist die Deutsche Bank eine kriminelle Vereinigung?“

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 12.2., um 9.04 Uhr!

Wirtschaftswunder

jalbers am 31. Januar 2017 um 06:30

Das westdeutsche „Wirtschaftswunder“ ist heute eine nostalgische Erinnerung an bessere Zeiten. Wie gelang damals der steile Aufstieg Deutschlands, zum Teil buchstäblich „auferstanden aus Ruinen“?

Wie konnten Millionen deutsche Flüchtlinge aus dem Osten in die Bundesrepublik integriert werden? Wie entwickelte sich das Saarland, das bis 1957 nicht zur Bundesrepublik gehörte? Welche Waren wurden angeboten, was konnten sich die Leute leisten?

Warum gab es in anderen zerstörten Ländern kein vergleichbares „Wunder“?

Dr. Paul Burgard/ Gabi Hartmann: „Wirtschaftswunder. Das Saarland in der Warenwelt (1949 – 1964)“

Schreiben Sie Ihren Kommentar, Ihre Meinung zur Sendung am Sonntag, 5. Februar, um 9.04 Uhr!

Wem gehört die Welt?

jalbers am 26. Januar 2017 um 06:43

Wer ist wohlhabend, wer reich oder super-reich? Diese Fragen sind wichtig, um gerecht besteuern zu können.

Es gibt aber auch Menschen, die über unvorstellbare Summen entscheiden, die ihnen nicht gehören: Ein Vermögensverwalter wie BlackRock verfügt über Billionen (genauer: fast 5tausend Milliarden!). Das entspricht dem Anderthalbfachen der gesamten Wirtschaftsleistung des Exportweltmeisters Deutschland.

Wie kann man so viel Macht kontrollieren? Haben sogenannte „Verschwörungstheoretiker“ Recht, wenn sie von einer geheimen Weltregierung sprechen? Ist alles so eng verflochten, dass von „Marktwirtschaft“ keine Rede mehr sein kann?

Hans-Jürgen Jakobs: „Wem gehört die Welt? Die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus“.

Schreiben Sie Ihre Meinung, Ihren Kommentar zur Sendung am Sonntag, 29.1., um 9.04 Uhr!

Wenn Gute gegen Gute kämpfen

jalbers am 16. Januar 2017 um 06:27

Die geplante Energiewende in Deutschland ist ein ehrgeiziges Ziel: Ausstieg aus der Atomindustrie, Zurückfahren der Kohlekraftwerke und eine massiv stärkere Nutzung erneuerbarer Energien. Es gibt aber auch Proteste von Naturschützern gegen einen planlosen „Wildwuchs an Windrädern und Solaranlagen“.

Werden schöne Landschaften verschandelt, Vögel und Fledermäuse getötet? Ist das Protest nach dem Sankt-Florian-Prinzip: nicht vor meiner Haustür? Gibt es Alternativen zu den Großanlagen? Woher soll unsere Energie kommen?

Georg Etscheit: „Geopferte Landschaften. Wie die Energiewende unsere Umwelt zerstört“.

Nach der öffentlichen Sendung gibt Redakteur Dr. Jürgen Albers seinen Ausstand mit Sekt und Bretzeln.

Schreiben Sie Ihren Kommentar, Ihre Meinung zur Veranstaltung am Sonntag, 22. Januar, um 9.00 Uhr im Rathaus von Riegelsberg!